ellog - Das E-Learning-Logbuch

Herzlich willkommen auf dem E-Learning-Logbuch des Medienzentrums der TU Dresden!

Wir informieren an dieser Stelle aktuell über die E-Learning-Angebote und -Services des Medienzentrums, das als zentrale Einrichtung der TU Dresden den Einsatz von E-Learning unterstützt und begleitet. Unser Angebot richtet sich vorrangig an alle E-Learning-Akteure der TU Dresden, aber auch an alle EL-Partner an Universitäten, Hochschulen sowie externen Einrichtungen, wie der Bildungsportal Sachsen GmbH.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Themenreihe Digitales Lehren und Lernen in der Hochschule – Praxisbeispiel: OSA Elektrotechnik an der TU Dresden

Im heutigen Post greifen wir das Beispiel Online-Self-Assessment-Tests im Studiengang Elektrotechnik der TUD auf: Studieninteressierte können im Rahmen des Pilotprojektes "OSA Elektrotechnik" ihre Eignung für das Studienfach auf die Probe stellen. 

Today we take the example of online self-assessment tests in the electrical engineering course of the TU Dresden: Within the scope of the pilot project "OSA Electrical Engineering" prospective students can put their suitability for the study subject to the test . 



Die Kurz-Interviews sind dem Projekt „Neue Lehr-Lernkulturen für digitalisierte Hochschulen“ entnommen. Projektlaufzeit: 01.09.2015 – 31.12.2016.

Im heutigen Post greifen wir das Beispiel von Katrin Pachtmann auf. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am am Medienzentrum der TU Dresden und Projektkoordinatorin im Projekt OSA: Online-Self-Assessment. Im Studiengang Elektrotechnik der TUD können die Studieninteressierten im Rahmen des Pilotprojektes von einem Self-Assessment-Test profitieren und so ihre Eignung für das Studienfach auf die Probe stellen.

Fragen an Frau Pachtmann:

Warum ist es sinnvoll, dass jede Hochschule ein eigenes OSA-Angebot bereitstellt? Die Anforderungen in Bezug auf einen bestimmten Studiengang können an verschiedenen Hochschulen sehr unterschiedlich sein. Eine mangelhafte Vergleichbarkeit besteht zum Teil u. a. in Bezug auf Modulinhalte und Schwerpunktsetzungen, Arbeitsumfang und Creditvergabe, etc. Um einen spezifischen Selbsttest und Erwartungsabgleich zu ermöglichen sind demnach auch hochschulspezifische OSAs erforderlich und aus den fachspezifischen OSA Testergebnissen
kann nicht automatisch auf die Eignung für einen namensgleichen Studiengang an einer anderen
Hochschule geschlossen werden.

Was ist das Besondere an dem im Projekt entwickelten Pilot-OSA? Das OSA Elektrotechnik an der TU Dresden verknüpft einen spezifischen Selbsttest mit einem spezifischen Erwartungsabgleich. Im Rahmen eines Blended-Learning Szenarios profitieren die Studieninteressierten von einem Self-Assessment-Test, der durch Präsenzveranstaltungen mit Informations-, Feedback- und Beratungselementen ergänzt wird. Das Online-Self-Assessment-Angebot soll die Passung zwischen den Studieninteressierten und dem Studiengang Elektrotechnik an der TU Dresden fördern und folglich einen Beitrag zur Erhöhung des Studienerfolges und der Studienzufriedenheit leisten.

Was ist das Projektergebnis? Ergebnis des Pilotprojektes ist das OSA-Portal im Internetauftritt der TU Dresden, welches, neben dem Online-Selbsttest, Informationen zu den Präsenzeinheiten und
Zusatzinformationen rund um das Elektrotechnik-Studium an der TU Dresden bereithält. Der Portalaufbau erfolgte innerhalb des WebCMS der TU Dresden. Der OSA-Test wurde mit Hilfe der Onyx-Testsuite der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH realisiert und anschließend in das OSA Portal eingebettet.


Veröffentlicht unter CC BY-SA Lizenz

Digital teachings and learning in an academic context – example of good practice: OSA Electrical Engineering at the TU Dresden


The stated examples of good practice show possibilities of implementing digital media in lectures of higher academic institutions in Saxony. Herewith, teachers/research assistants tell about advantages of their experiences as well as difficulties they had to deal with. All published interviews are taken from the project „New culture of teachings and learning for digitalisation of higher academic institutions “. The project ran form 09/2015 till 12/2016.

Today we take the example of Katrin Pachtmann. She is a research associate at the Media Centre of the TU Dresden and project coordinator in the project “OSA: Online-Self-Assessment”. In the course of study Electrical Engineering  at the TUD, prospective students can benefit from a self-assessment test as part of the pilot project OSA: Online-Self-Assessment and thus put their suitability for the study subject to the test.

Questions to Mrs. Pachtmann:

Why does it make sense for each university to provide its own OSA offer? The requirements for a particular course of study can vary greatly from one university to another. There is a lack of comparability in some cases with regard to module contents and priorities, scope of work and credit allocation, etc. In order to enable a specific self-test and a comparison of expectations, university specific OSAs are also required and from the subject-specific OSA test results cannot automatically be used to determine the suitability for a similar course of study at another university.

What is special about the pilot self-assessment test that is developed in the project?  The online-self-assessment for the course of study “electrical engineering” at the TU Dresden combines a specific self-test with a specific comparison of expectations. As part of a blended learning scenario, prospective students benefit from a self-assessment test, which is supplemented by face-to-face courses with information, feedback and counselling elements. The aim of the online self-assessment service is to promote the fit between prospective students and the course of study at the TUD itself and thus contribute to increasing the success and satisfaction of their studies.

What is the project result? The result of the pilot project is the OSA portal in the internet presence of the TU Dresden, which, in addition to the online self-test, provides information on the face-to-face units and additional information on all aspects of electrical engineering studies at the TU Dresden. The portal was set up within the WebCMS of TU Dresden. The OSA test was implemented with the help of the Onyx test suite from BPS Bildungsportal Sachsen GmbH and then embedded in the OSA portal.

If you would like to find out more about the stated online-self-assessment project and test please see the following link: www.tu-dresden.de/studium/osa


Published under CC BY-SA License