ellog - Das E-Learning-Logbuch

Herzlich willkommen auf dem E-Learning-Logbuch des Medienzentrums der TU Dresden!

Wir informieren an dieser Stelle aktuell über die E-Learning-Angebote und -Services des Medienzentrums, das als zentrale Einrichtung der TU Dresden den Einsatz von E-Learning unterstützt und begleitet. Unser Angebot richtet sich vorrangig an alle E-Learning-Akteure der TU Dresden, aber auch an alle EL-Partner an Universitäten, Hochschulen sowie externen Einrichtungen, wie der Bildungsportal Sachsen GmbH.

Donnerstag, 8. November 2018

Unterstützung beim nachhaltigen Lehren & Lernen – das Projekt Lerntransfermethoden

Wird bereits erlerntes Wissen auf neue Situationen angewandt und auf diese übertragen, dann spricht man allgemein von einem gelungenen Lerntransfer. Diesen zu stärken, ist das übergeordnete Ziel des Projekts „Lerntransfermethoden“. Das Projekt ist Teil des ESF-geförderten Studienerfolgsleitsystem (SELS) an der TU Dresden und wird vom Medienzentrum in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Weiterbildung umgesetzt.
Ziele
Das Projekt „Lerntransfermethoden“ richtet sich an Studierende und Lehrende der MINT-Fächer gleichermaßen. Mit der Entwicklung und Vermittlung von Lerntransfermethoden werden Studierende beim nachhaltigen Lernen von Studieninhalten unterstützt und erwerben fächerübergreifende Kompetenzen. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur Sicherung des Studienerfolgs und verbessert auf Seiten der Lehrenden die Lehrkultur an der TU Dresden.

Konzept & Umsetzung
Sowohl für Lehrende als auch Studierende wurden vielfältige Angebote entwickelt, die diese beim Lernen und Lehren unterstützen können. Für die Studierenden wurde ein Online-Modul auf der Lernplattform OPAL entwickelt, welches ihre Selbstlernstrategien stärken soll. Sie können dort ihren Lerntyp bestimmen und finden eine umfangreiche Methodensammlung, mit praxisnahen, MINT-spezifischen Lernmethoden und Arbeitstechniken, die zu ihnen passen.


Ausschnitt aus der Methodensammlung für Studierende


Zudem werden zu einzelnen Methoden und Anwendungsszenarien Erklärvideos erstellt, die den Einsatz der Strategien anschaulich darstellen.

Screenshot aus dem ersten Erklärvideo zu den Methoden „Quintessenz & Glossar“

Mit Unterstützung des Online-Lernmoduls werden die Studierenden zur Verbesserung ihres Lerntransfers im Blended-Learning-Format geschult. Die Schulungen dienen der Reflexion und Optimierung des eigenen Lernprozesses und der Erprobung von Lerntransfermethoden.

Lehrende können sich im ZfW zu Multiplikator*innen in der Lehre weiterbilden lassen und in Form von regelmäßigen Schulungen und individuellen hochschuldidaktischen Beratungen erfahren, wie sie den Lerntransfer in ihrer Lehre steuern und fördern können. Zudem dient der regelmäßig stattfindende Stammtisch Lehre@MINT dem Erfahrungsaustausch unter Kolleg*innen, aber auch mit Studierenden. 

Die Multiplikator*innen als Botschafter*innen guter Lehre sollen die Begeisterung daran an andere Lehrende weitergeben. Derzeit sind etwa 42 Lehrende im Multiplikator*innenprogramm aktiv, darunter auch einige studentische Lehrende. Für diese im Speziellen gibt es ein Mentoring Programm das der Stärkung der Studierenden bei ihren ersten Lehrerfahrungen, z.B. in Tutorien dient. Dabei werden sie von erfahrenen und zu Lerntransfer geschulten Lehrenden unterstützt. Nach einem Semester können auch sie selbst als Multiplikator*innen fungieren.

Der Einsatz der Lerntransfermethoden wird regelmäßig über Teaching-Analysis-Poll-Evaluationen überprüft und gemeinsam mit Studierenden weiterentwickelt, um deren Studienerfolg zu unterstützen.
***************
Zur Website des Projekts: https://tu-dresden.de/deinstudienerfolg/ltm
Ansprechpartner*innen im MZ: Daniel Martin
, Antonia Stagge
Ansprechpartner im ZfW: Sebastian Schellhammer
, Sebastian Melzer