ellog - Das E-Learning-Logbuch

Herzlich willkommen auf dem E-Learning-Logbuch des Medienzentrums der TU Dresden!

Wir informieren an dieser Stelle aktuell über die E-Learning-Angebote und -Services des Medienzentrums, das als zentrale Einrichtung der TU Dresden den Einsatz von E-Learning unterstützt und begleitet. Unser Angebot richtet sich vorrangig an alle E-Learning-Akteure der TU Dresden, aber auch an alle EL-Partner an Universitäten, Hochschulen sowie externen Einrichtungen, wie der Bildungsportal Sachsen GmbH.

Donnerstag, 25. Januar 2018

Selbstgesteuertes Lernen mit digitalen Medien unterstützen - Methodenkoffer als Handwerkszeug

„Digitale Medien fördern das selbstgesteuerte Lernen.“ Diese pauschale Feststellung ist immer wieder zu lesen. Doch so einfach ist das natürlich nicht. In unserem Projekt „Weiterbildung selbstorganisiert!“ widmen wir uns intensiv dem selbstgesteuerten Lernen und den Möglichkeiten, wie dieses methodisch und unter Einsatz digitaler Medien gestärkt werden kann.

Selbstgesteuertes Lernen ist für uns dabei mehr als die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig im Selbststudium zu lernen. Vielmehr verstehen wir darunter Lernangebote, die den Lernenden weitreichende Entscheidungsfreiheiten in Bezug auf Lernziele, -inhalte und -materialien ermöglichen. Die Schaffung solcher Selbststeuerungsmöglichkeiten ist also weniger davon abhängig, ob digitale Medien eingesetzt werden, sondern vor allem wie diese methodisch eingebettet werden.




Dafür haben wir eine Methodensammlung erstellt, die einerseits eine Vielzahl von Methoden zur Unterstützung selbstgesteuerten Lernens in Kursen der beruflichen Weiterbildung enthält und andererseits Hinweise darauf gibt, wie diese digital unterstützt werden können und welche Werkzeuge sich hierfür eignen. Lehrende haben beispielsweise die Möglichkeit, gezielt nach Methoden zu suchen, deren Umsetzung durch ein Forum, Wiki oder eine virtuelle Pinnwand unterstützt werden kann.

Insgesamt werden hierfür acht Werkzeuge beschrieben und zu jedem Werkzeug verschiedene, bewährte und größtenteils kostenlose Praxislösungen aufgeführt. Unsere Methodensammlung erleichtert somit den mediendidaktischen Planungsprozess, indem sie den klaren Fokus auf die Methoden legt und erst anschließend die digitale Umsetzung betrachtet.

Die Methodensammlung soll in Zukunft beständig wachsen und dabei insbesondere auch um Erfahrungsberichte zu den einzelnen Methoden und digitalen Werkzeugen ergänzt werden. Dafür benötigen wir die aktive Mithilfe von Trainern, Dozierenden, Kurs-/Workshopleitungen. Sie können sich mit Anmerkungen, Ergänzungen und weiterführenden Hinweisen jederzeit an das Projektteam wenden oder ihre Anregungen und Erfahrungen per Kommentar direkt auf der Website hinterlassen.


Veröffentlicht unter CC BY-SA Lizenz