ellog - Das E-Learning-Logbuch

Herzlich willkommen auf dem E-Learning-Logbuch des Medienzentrums der TU Dresden!

Wir informieren an dieser Stelle aktuell über die E-Learning-Angebote und -Services des Medienzentrums, das als zentrale Einrichtung der TU Dresden den Einsatz von E-Learning unterstützt und begleitet. Unser Angebot richtet sich vorrangig an alle E-Learning-Akteure der TU Dresden, aber auch an alle EL-Partner an Universitäten, Hochschulen sowie externen Einrichtungen, wie der Bildungsportal Sachsen GmbH.

Dienstag, 13. Juni 2017

Mit E-Learning-Angeboten die Flexibilität im Studium erhöhen? Das können Sie jetzt auch.

Projekt Studiengänge flexibel gestalten
Lehr/Lernangebote, die mit digitalen Medien angereichert werden, ermöglichen den Studierenden oftmals eine orts- und zeitunabhängige Bearbeitung. Gerade für Studierende mit Mehrfachbelastungen (z. B. Familienpflichten, Erwerbstätigkeit) können solche Angebote eine Unterstützung für das erfolgreiche Bestehen eines Moduls oder einer Lehrveranstaltung sein. Um diese Angebote zu fördern, stellt das Medienzentrum den Lehrenden der TU Dresden ab sofort E-Scouts zur Verfügung.

Der E-Scout unterstützt und berät Sie zum Beispiel bei der Durchführung von Online-Vorlesungen mit externen Referenten, der Bereitstellung Ihrer Übungsmaterialien als automatisiert auswertbare Tests oder der Betreuung eines Forums. Lassen Sie sich durch einen E-Scout beraten, in welchem Szenario Sie Ihre Inhalte bestmöglich umsetzen können.

E-Scouts sind studentische Hilfskräfte, die durch das Medienzentrum im Rahmen des Projektes „Studiengänge flexibel gestalten“ ausgebildet und angeleitet werden. Diese übernehmen für Sie die Übertragung Ihrer Inhalte in das entsprechende E-Learning-Tool und betreuen dieses anschließend.

Das Projekt „Studiengänge flexibel gestalten“ ist Teil des Studienerfolgskonzeptes der TU Dresden. Es richtet sich vor allem an Lehrende im MINT-Bereich und setzt sich zum Ziel, ein flexibleres und individuelles Studieren grundständiger Studiengänge zu ermöglichen. Damit soll u. a. verhindert werden, dass Studierende aufgrund ihrer finanziellen oder familiären Situation das Studium abbrechen müssen. E-Learning-Komponenten sollen die bestehenden Angebote erweitern und das Studieren flexibler und individueller gestalten, ohne den klassischen Vollzeitstudiengang grundlegend zu verändern.

Wenn Sie Ihre Lehrveranstaltung durch E-Learning-Elemente flexibilisieren möchten, dann wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerinnen im Medienzentrum: Jana Riedel und Susan Berthold.