ellog - Das E-Learning-Logbuch

Herzlich willkommen auf dem E-Learning-Logbuch des Medienzentrums der TU Dresden!

Wir informieren an dieser Stelle aktuell über die E-Learning-Angebote und -Services des Medienzentrums, das als zentrale Einrichtung der TU Dresden den Einsatz von E-Learning unterstützt und begleitet. Unser Angebot richtet sich vorrangig an alle E-Learning-Akteure der TU Dresden, aber auch an alle EL-Partner an Universitäten, Hochschulen sowie externen Einrichtungen, wie der Bildungsportal Sachsen GmbH.

Mittwoch, 6. Mai 2009

Projektstart "Sächsisches E-Competence-Zertifikat" (SECo)

Sachsenweites Kooperationsprojekt will E-Learning-Kompetenzen sächsischer Unternehmen stärken
Mit einer Auftaktkonferenz am 4. Mai 2009 startete offiziell das Projekt "Sächsisches E-Competence-Zertifikat" (SECo).
Das mit 2,2 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderte Gemeinschaftsprojekt erarbeitet bis Ende 2011 ein umfassendes Weiterbildungsangebot zur Vermittlung von Medien-, Lehr-, Lern- und Fachkompetenzen im E-Learning-Bereich. Ziel ist es, mit diesen Kompetenzen die unternehmensinterne Aus- und Weiterbildung sächsischer Unternehmen effizienter und qualitativ anspruchsvoller gestalten zu können. Vom Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) unterstützt, reagiert das Projekt damit auf einen perspektivisch drohenden Fachkräftemangel in Sachsen, der die Unternehmen zu deutlichen Anstrengungen im Bereich der internen Weiterbildung zwingen wird.

"Leider ist die Erstellung von hochwertigen Weiterbildungsinhalten kostenintensiv und eine Refinanzierung über den Bildungsmarkt in der Regel unsicher und langwierig", erklärte der Projektleiter von SECo, Dr. Michael Gerth (Universität Leipzig), "daher stellt die Förderung von SECo über den Europäischen Sozialfonds eine fast idealtypische Win-win-Situation dar".

Nach Abschluss des Projektes werden Firmenmitarbeiter stark modularisierte, individuell angepasste Weiterbildungsangebote aus etwa 50 Themen rund um das Themengebiet E-Learning auswählen können, von Management, Didaktik, Contenterstellung bis hin zu technischen Fragen. Sämtliche Module werden unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht, die auch kommerziellen Weiterbildungsfirmen eine kostenfreie Nachnutzung der Inhalte ermöglicht.

Das unter Federführung der Universität Leipzig initiierte Kooperationsprojekt von neun sächsischen Hoch- und Fachhochschulen ist regional in drei Cluster organisiert (Dresden, Chemnitz, Leipzig), um bereits im Vorfeld mit interessierten Unternehmen zusammenarbeiten zu können. An der Technischen Universität Dresden ist das Medienzentrum als zentrale wissenschaftliche Einrichtung sowohl für die Leitung des Clusters Dresden als auch für die Modulentwicklung des Weiterbildungsangebotes verantwortlich.

Erste Informationsmöglichkeiten bietet die Webseite des Projektes www.seco-sachsen.de.

Ansprechpartnerin an der TU Dresden:
Claudia Börner
Medienzentrum,
Abteilung Bildungsforschung und -services
Tel.: +49 351 463-35943
E-Mail: Claudia.Boerner@tu-dresden.de